BH

Die Begleithundeausbildung umfasst drei Bereiche:

  • 1. Fährten
  • 2. Unterordnung
  • 3. Führigkeit

Bei der Führigkeit lernt der Hund an lockerer Leine durch eine Personengruppe zu laufen, ohne die Personen durch Schnüffeln oder Anspringen zu belästigen.

Der Hund wird auch alleine abgesetzt und muss auf Kommando sofort durch oder dicht an der Personengruppe vorbei zum Hundeführer kommen. Weiter lernt der Hund (über Hindernisse) einen Hoch- und einen Weitsprung auf Kommando auszuführen.

Bei der Unterordnung muss der Hund mit und ohne Leine "bei Fuss" laufen. Er lernt auf Kommando zu sitzen und zu liegen, einen Gegenstand zu apportieren und während 5 Minuten alleine, liegen zu bleiben, wobei der Hundeführer sich vom Hund entfernt.

Bei der Fährte hat der Hund eine ca. 150 m lange Spur, welche einen Winkel aufweist, auszumachen und einen Gegenstand zu finden, welchen er apportiert oder beim Gegenstand verharrend anzeigt (verweist).

Die Sparte „Begleithund“ ist in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt,


Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf skbs-fuerstenland.ch einverstanden sind.
Weitere Informationen:  Datenschutzerklärung